(c) Birgit Hefel Edelbrände

Am Anfang war der Apfel

Oder die Birne. Oder vielleicht auch die Zwetschke. Egal. Auf jeden Fall waren die Obstbäume in Birgit Hefels Garten der Anlass, warum sie mit dem Schnapsbrennen begonnen hat. „Was soll nur mit all den Früchten passieren? Schade um das gute Obst …“, solche und ähnliche Gedanken gingen Birgit durch den Kopf, wenn sie an den Streuobstwiesen in Wolfurt und dessen Nachbargemeinden vorbeifuhr.

In ihrem eigenen Garten in Wolfurt hat sie an die 50 Obstbäume, verschiedenes Gemüse und zusätzlich viele Kräuter und Gewürze. Das „Garteln“ war immer schon Birgits große Leidenschaft, das „Schnapseln“ auch. Und irgendwann entstand aus ihren beiden großen Leidenschaften die perfekte Symbiose: Der Startschuss für Birgit Hefel Edelbrände fiel, als der Obst- und Gartenbauverein Wolfurt seinen Mitgliedern im Jahre 2005 eine neue elektrische 40-Liter-Brennerei vorstellte.

Inzwischen sind viele Jahre vergangen und Birgit Hefel brennt mittlerweile eine Vielzahl an Edelbränden, Geisten und Likören, die regelmäßig Gold-, Silber- und Bronzemedaillen einheimsen. Seit 2012 darf sie sich nach erfolgreich abgelegter Prüfung gar „Edelbrand-Sommelière“ nennen.

Und wir sind mächtig stolz, Birgits edle Destillate nun auch den genussfreudigen Menschen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland zugänglich machen zu dürfen. Mehr über Birgit Hefels Philosophie, die Brennerei, das Verkosten und einiges anderes erzähle ich Ihnen in Kürze …

Bildnachweis: (c) Birgit Hefel Edelbrände

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*